Impulskontrolle

Impulskontrolle
Anfrage zu diesem Artikel »

Beschreibung

Das Arbeitsbuch zum Thema Impulskontrolle.

Ihr Hund ist extrem? Bellt, springt, rast, leckt sich oder zeigt ein anderes Verhalten in extremer Ausführung? Impulskontrolle ist das Zauberwort und beinhaltet von der normalen Erziehung bis hin zu ausgeprägten Krankheitsbildern alles, was mit Beherrschung, Ruhe, Aushalten und Abwarten können zusammenhängt.

Was genau Impulskontrolle heißt, woher Störungen kommen, wie man ihnen vorbeugen kann und wie man mit resultierenden Problemen umgeht, vermittelt dieses Arbeitsbuch. Unterteilt in theoretische Grundlagen und praktisches Arbeiten ist es sowohl für den Hundehalter als auch für den interessierten Trainer ein wertvolles Nachschlagewerk.

Aus dem Inhalt:
1. Was ist Impulskontrolle?
1.1 Wozu braucht man Impulskontrolle?
1.2 Ist mein Hund gestört?
2. Mögliche Ursachen einer Impulskontrollstörung
2.1 Neurologische Grundlagen
2.2 Limbisches System
2.3 Das dopaminerge System
2.4 Das serotonerge System
2.5 Woher kommt Impulsivität?
3. Prävention
3.1 Schlechte Erfahrungen vermeiden
3.2 Der Umgang mit der Angst
3.3 Verknüpfte Aufregung
3.4 Gute Erfahrungen ermöglichen
3.5 Ruhe lernen
3.6 Jobs for Dogs
4. Arbeiten mit dem Problemhund
4.1 Den Alltag bewältigen
4.2 Der tägliche Umgang
4.3 Trainingsgrundlagen
4.4 Allgemeine Impulskontrollübungen
4.5 Zur Ruhe finden
4.6 Körperkontrolle
4.7 Richtig beschäftigen
5. Medikamente
5.1 Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SRI)
5.2 Serotonin-Agonisten
5.3 L-Tryptophan
5.4 Dopamin beeinflussende Substanzen
5.5 Opioid-Antagonisten
6. Problemtraining
6.1 Bevor es losgeht
6.2 Aufregung in verschiedenen Situationen
6.3 Fahrrad fahren und Joggen
6.4 Spazieren rasen
6.5 Sichtreize aushalten
6.6 Hundebegegnungen
7. Abnormal repetitives Verhalten
7.1 Therapie
8. Es ist normal verschieden zu sein

Inkl. ca. 100 Fotos und Zeichnungen zur Veranschaulichung.

Benutzer